Regionalkonferenzen/ SPD BaWü

Veröffentlicht am 28.10.2018 in Landespolitik

Vor-Ort Bericht von Markus Stich,

zu der Wahl für den SPD Landesvorsitz, 

stellvertretend für den Vorstand des SPD OV

KA- Linkenheim/S- Filderstadt, den 27.10.18


Im Rahmen der gestrigen nördlichen Regionalkonferenzen der Landes-SPD in Baden-Württemberg, konnten sich circa 400 Genossinnen und Genossen, sowie Vertreter der Presse und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, persönliche Eindrücke der Kandidaten für den Landesvorsitz der SPD Baden-Württemberg sammeln und im Anschluss Fragen stellen.
Breymaier, welche nun seit gut 2 Jahren das Amt der Landesvorsitzenden erfolgreich ausübt, zeigte sich anlässlich der letzten Umfragewerten von 11 Prozentpunkten gefrustet. 
Daher verwies sie auf ihre Arbeit seit 2016 und sieht weiterhin großes Potenzial für die Landespartei. Wenn man die Umstände richtig anpackt, die Menschen dort abholt wo es Probleme gibt, und sie zusammen mit den Mitgliedern richtig mitnimmt, damit die Attraktivität der Landespartei wieder in den Fokus der Bürger rückt, dann führt man die Partei wieder zurück zur alten Stärke. Desweiteren sieht sie die Menschen nicht abgeneigt die SPD nicht zu wählen, sondern sie sieht die Partei mit den Augen der Nichtwähler erst dann wieder als attraktiv genug, wenn sie gemeinsam mit den Menschen, zurück zur sozialen Politik für die Menschen kehrt. Leni Breymaier lobte die hervorragende Zusammenarbeit mit Luisa Boos, der Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg, erläuterte weiterführend die bestehenden und geplanten Projekte zur erhofften Kursänderung und führte die Thematik des bezahlbaren Wohnraum aus, die sich die Landes-SPD zu einem der Kernpunkte innerhalb der Kursänderung, vorgenommen hat.


Der Gegenkandidat und stellvertretend für den Landesvorstand der SPD, Dr. Lars Castellucci, befeuerte anfangs das Publikum mit persönlichen Erlebnissen und führte durch seinen heimischen Parteialltag im Wahlkreis Rhein-Neckar. Da gibt es Menschen, mahnte Castellucci an, denen wird durch die fehlgeschlagene Bürokratie derartig Steine in den Weg geworfen, dass sie unter gewissen Lebensumständen, selbst nicht den richtigen Weg aus ihrer Misere finden. Diese Bürokratie will Castellucci auf Landesebene eindämmen.


Weiterführend mahnte Lars Castellucci die innerparteilichen Strömungen, aber auch die Zerrissenheit  zwischen der Landtagsfraktion und der Landespartei an. Diese Streitereien spalten die Partei nur noch mehr und hindern die Landes-SPD daran, sachliche und sozialgerichtete Arbeit zu ermöglichen. Dies funktioniert laut Castellucci nur, wenn der richtige Optimismus nach aussen getragen, und konkret für die Partei kommuniziert wird.


Beide Kandidaten halten neben ihrer Tätigkeit für den Landesvorstand in Baden-Württemberg, ein Bundestagsmandat inne und sind in mehreren Ausschüssen vertreten und führen diese auch teilweise an.

Daher fordern sie mehr Transparenz ihrer Sacharbeit, welche in Berlin geleistet wird.
Es kann nicht sein, dass so großartige soziale Errungenschaften wie die Rückkehr zur Parität in der gesetzlichen Krankenversicherung, die Einführung der Brückenteilzeit, Qualifizierungsmaßnahmen für Langzeitarbeitslose oder die Anhebung des Mindeslohnes nicht medial genug in die Öffentlichkeit durchdringe.

Die Kandidaten sehen sich am 10.November erneut an den südlichen Regionalkonferenzen in Ulm und in Waldkirch. Vom 01.November bis einschließlich um 18Uhr am 19.November sollen die Mitgliederbefragungen per Briefwahl erfolgen. Dann können die Mitglieder abstimmen, welchen der beiden Kandidaten sie an der Spitze haben möchten. Die ursprüngliche Wahl findet dann am 24.November auf dem Landesparteitag in Sindelfingen statt.

Eines ist beiden klar: Wer gewinnt, hat den verdammten Job den Laden zusammenzuhalten! 

 


Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

19.12.2018, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstandssitzung

07.01.2019, 10:00 Uhr Spitzentreffen mit Malu Dreyer

07.01.2019, 14:00 Uhr Jahresauftakt

08.01.2019, 10:00 Uhr - 10.01.2019 Klausur der Landtagsfraktion

11.01.2019, 16:15 Uhr ASG-Landesvorstand

16.01.2019, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstandssitzung

19.01.2019, 10:30 Uhr Jusos: Tagesseminare

Besucherzahl

Besucher:246246
Heute:8
Online:1

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

03.12.2018 16:54 Wir lassen die Kommunen beim Diesel nicht allein
Anlässlich des bevorstehenden Dieselgipfels im Kanzleramt betont Sören Bartol: Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche die Aufstockung der Mittel für das Sofortprogramm ‚Saubere Luft‘ beschlossen. „Unser Ziel ist es, saubere Luft in den Städten zu erreichen und Fahrverbote zu verhindern. Wir lassen die Kommunen dabei nicht allein. Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche

02.12.2018 17:05 Blockchain und FinTechs: Innovationen fördern und Verbraucherschutz stärken
Viele junge Unternehmen bauen bei ihren Geschäftsmodellen mittlerweile auf die Blockchaintechnologie. Die SPD-Bundestagsfraktion hat Chancen und Risiken der Blockchain heute in einem Fachgespräch mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Friederike Ernst, Generalsekretärin des Blockchain Bundesverband e.V. und anderen diskutiert. Wir setzen uns für eine zukünftige

29.11.2018 20:32 Wahl Datenschutzbeauftragter: ein starkes Zeichen
Heute wurde Ulrich Kelber im Deutschen Bundestag zum neuen Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit gewählt. Ulrich Kelber steht wie kaum ein anderer für die konsequente Durchsetzung von Bürger- und Verbraucherrechten. „Zur heutigen Wahl zum Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit gratuliert die SPD-Bundestagsfraktion Ulrich Kelber sehr herzlich. Die Wahl des ausgewiesenen Verbraucherschutz-

Ein Service von websozis.info